Herzlich willkommen auf «Rorschacher-Geschichten»

Unsere Website bietet Material zur Geschichte der Region Rorschach. Spannende und unterhaltsame Texte. Und natürlich viele Bilder: Fotos, Stiche, Zeichnungen.

Nach Gemeinden unterscheiden wir nur in Ausnahmefällen. Lebte man hier am See nicht schon immer über die Gemeindegrenzen hinweg zusammen? Wir finden, dass sie heute zweitrangig sind.

Wir ergänzen www.rorschachergeschichten.ch laufend mit Material. Vollständigkeit wird die Website aber nie erreichen – das liegt in der Natur der Sache.

Einladung zur Vernissage von «Heft 3» Tiergeschichten aus der Region

Die Vernissage für das neue «Heft 3» findet statt am

Donnerstag, 23. November 2017, 19:00 Uhr

im Raum Lindau-Lochau-Wasserburg

Würthhaus Rorschach
Churerstrasse 10
CH-9400 Rorschach

19:00 Begrüssung Ronnie Ambauen
Vorstellung «Heft 3» Richard Lehner und Peter Müller
Vortrag Dr. Antoine F. Goetschel
20:00 Kurzführungen durch die Ausstellung «Menagerie»
parallel Apéro im Foyer
21:00 Verlängerte Öffnungszeiten im Museum und Kunstshop
Ende der Veranstaltung

Das neue Jahresheft des Kulturhistorischen Vereins Region Rorschach vereinigt spannende und unterhaltsame Geschichten rund um das Tier aus verschiedenen Epochen. Zu lesen sein wird ebenso über die lebendige Flora und Fauna im Goldachtobel und in den angrenzenden Wäldern, wie auch über Arbeitspferde, die in der Bruggmühle und anderen Industrie- und Gewerbebetrieben der Region zum Einsatz kamen. In Goldach ist das neue, reich illustrierte Heft ab dem 24. November an folgenden Verkaufsstellen ab Ende November erhältlich >>.
Leseprobe >>

Zum Schmunzeln und zum Nachdenken

Die Autorinnen und Autoren – alle stammen aus der Region Rorschach, Goldach und Rorschacherberg – haben in Archiven geforscht, sind in die Natur gegangen oder haben mit Zeitzeugen gesprochen. So kam eine ganze Palette von Tiergeschichten zusammen, die manchmal zum Schmunzeln anregen aber auch zum Nachdenken, denn auch in unserer Region war der Umgang mit Tieren nicht immer ganz unproblematisch.
Im Heft begegnen die Leserinnen und Leser etwa dem Schimpansen Jimmy, der bis Mitte der Sechzigerjahre des letzten Jahrhunderts in der berühmt-berüchtigten Hafenkneipe in Rorschach zusammen mit seinem Herrchen Käpt’n Jo die Leute unterhielt. Kurzgeschichten und längere Artikel wechseln sich ab und geben einen bunten Überblick über das Tierleben in unserer Region von einst bis hin in die heutige Zeit.

Als Vernissageredner konnten wir den bekannten Schweizer Tieranwalt Antoine F. Goetschel verpflichten. Im Anschluss an den offiziellen Teil offeriert Würth allen interessierten Vernissagebesuchern Gratisführungen durch die Menagerie-Ausstellung.

Sie und alle interessierten Besucher sind herzlich zu dieser Vernissage eingeladen.

Bezugsquellen von «Heft 2» und «Heft 1» des KHV Region Rorschach

Der Kulturhistorische Verein der Region Rorschach hat sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte des 20. Jahrhunderts aufleben zu lassen. Dies tun wir in neuer Form und mit unkonventionellem Inhalt. Geschichten und Ereignisse wurden aus verschiedenen Archiven herausgepickt und von bewährten Schreiberinnen und Schreibern aus der Region in Magazinformat aufgearbeitet. Die Bildergeschichten bringen uns die Vergangenheit näher und gleichzeitig haben sie immer auch einen Bezug zu unserer Gegenwart.

Das «Heft 2» Kunst und Restbestände des «Heft 1» Alltag können an folgenden Verkaufsstellen bezogen werden >>

Anlässe der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO)

Gerne empfehlen wir Ihnen die Anlässe der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Ostschweiz (GHGO) in St. Gallen, da sich unsere Interessensgebiete teilweise überschneiden und ergänzen.

Während des Winterhalbjahres werden jeweils verschiedene Anlässe durchgeführt, die von unseren Mitgliedern wie auch von Gästen besucht werden können.

weiter zu den Anlässen des GHGO >>

Das Museum im Kornhaus

Schatzkiste Kornhaus Rorschach - Erlebniswelt für Gross und Klein

Das Museum im Kornhaus ist ab sofort wieder im Sommerhalbjar offen. Das Museum im Kornhaus zeigt sehenswerte Stücke aus der Region Rorschach von der Steinzeit bis heute. Auch Führungen durch das Kornhaus sind wieder möglich.

Beachten Sie bitte, dass das Museum nur im Sommerhalbjahr von April bis Oktober von 10 - 17 Uhr für jedermann offen ist. Ausserhalb dieser Öffnungszeiten kann das Museum ganzjährig mit Gruppen ab 10 Personen nach Voranmeldung besichtigt werden.