Orte und Strassen > Ortsentwicklung

An Reichsstrasse und Hengart

Wie im Märzheft der Monatschronik dargelegt wurde, überquerte die Reichsstrasse Konstanz - Rheintal - Graubünden - Italien den Hengart: mindestens während acht Jahrhunderten, seitdem Rorschach 947 Marktflecken geworden und bis zur Vollendung der Fürstenlandstrasse 1776

Weiterlesen …

Altes Staad

Mit dem im Januar 1953 erfolgten Abbruch des «Anker» verschwand an unserem Seegestade wiederum ein Wahrzeichen längst vergangener Zeiten, nachdem schon vor einigen Jahren das «Schiff» und der «Ochsen» den Erfordernissen des modernen Strassenverkehrs zum Opfer gefallen sind.

Weiterlesen …

Ein Opfer der Neuzeit

Obwohl schon lange zum Abbruche verurteilt, wichen die engbrüstigen Häuser des ehemaligen untern Fleckens doch nur Schritt um Schritt vor dem gesteigerten Verkehr zurück. Das letzte Stück des Trischliquartiers ist nun auch niedergelegt und damit auch das letzte Hindernis für die endgültige Gestaltung des Platzes und eines hoffentlich befriedigenden Abschlusses des südlichen Häuserblocks verschwunden.

Weiterlesen …

Korrektion der Hauptstrasse in Rorschach, zwischen Trischli- und Kronenstrasse

Neuüberbauung des Adlergebietes

Als im November 1908 die öffentliche Bürgerversammlung für den Betrag von Fr. 82'050.- den Ankauf der Liegenschaften
Hauptstrasse Nr. 99 (Schmiede Köder) und «Trischli» beschloss, dachte wohl niemand, dass nach knapp einem Vierteljahrhundert die Neuüberbauung längs der Hauptstrasse zur Tatsache werde.

Weiterlesen …

Der Weg von Goldach zur politischen Gemeinde

Es mag im 5./6. Jahrhundert unserer Zeitrechnung gewesen sein, als der fränkische Tribun in Arbon zuwandernden Alemannen die Terrasse von Goldach als Wohnraum zuwies.

Weiterlesen …

Wie Goldach zur Hauptstrasse kam

Durch die Dorfbach-Überdeckung hat sich das Dorfbild von Goldach völlig verändert.

Das Bild ist alltäglich: Kolonnen von Autos verstopfen die Hauptstrasse. Die Barriere zwingt zum Warten, während der Dorfbach unter der Strasse dem See zufliesst. 1895 wurde er überdeckt. Goldach erhielt seine breite «Prachtsstrasse».

Weiterlesen …

Altes und neues Goldach

Goldach ist eine jener st. gallischen Gemeinden, die in den letzten zehn Jahren eine stürmische Entwicklung
erlebten. Ganze Straßenzüge und Quartiere wuchsen wie Pilze aus dem Boden und gaben der Gemeinde ein völlig
verändertes Gesicht.

Weiterlesen …

St. Gallerstrasse in Untergoldach

Die St. Gallerstrasse in Untergoldach hat sich in den letzten 100 Jahren kaum verändert. Interessant sind die folgenden Aufnahmen alleweil.

Weiterlesen …

Rietbergstrasse in Goldach

Die meisten Häuser an der Rietbergstrasse in Goldach stehen nach fast 100 Jahren immer noch. Auffallend die Naturstrassen, Wiesen und die vielen Obstbäume.

Weiterlesen …