Friedrich Benz-Meisel, Industrieller, Grossrat, Gemeinderat, Schulrat, Rorschach

Friedrich Benz-Meisel, Industrieller, Grossrat, Gemeinderat, Schulrat, Rorschach
Friedrich Benz-Meisel

Herr Friedrich Benz-Meisel, Rorschach
vollendetet am 17. August sein 80. Lebensjahr. Neben seiner Familie hat besonders seine Heimatgemeinde Rorschach alle Ursache, an diesem Tage seiner freundlicher Dankbarkeit zu gedenken. Während drei Amtsdauern gehörte er dem Gemeinderate Rorschach an, ihm war das Bauwesen unterstellt, das er in vorzüglicher Weise leitete. Im Schulrate arbeitete er während 3 Amtsdauern mit. Dort war das Urteil des im Wirtschaftsleben tätigen Industriellen sehr geschätzt. Dem st. gallischen Grossen Rate gehörte Herr Fr. Benz-Meisel während 12 Jahren an; der Rat ordnete ihn ins Bureau und in die staatswirtschaftliche Kommission ab, die ihn mit den Referaten über das Baudepartement betraute. Der Jubilar, der das Glück hat, sein 80. Lebensjahr in völliger Gesundheit zu erleben, gehörte auch zu den Gründern des Gemeinnützigen Vereins Rorschach, dessen Kassieramt er während 26 Jahren versah. Herr Benz-Meisel darf auf ein Leben grösster und rastlosester, erfolgreicher Arbeit zurückblicken, von der Rorschach viel Früchte ernten durfte. Wenn sich auch an ihm das Dichterwort erfüllt, dass keinem Sterblichen die ungemischte Lebensfreude zu teil werde, so ist auf seinem Lebenswege neben dem Schatten viel Licht, Freude und Erfolg gestanden, an dem er immer gerne auch andere teilnehmen liess. So wünschen ihm denn sicher viele Leser der Monatschronik alles Gute beim Eintritt ins neunte Jahrzehnt seines arbeitsreichen Lebens und eine goldene, noch lange leuchtende Abendsonne.

Buchtitel: Rorschacher Monatschronik 1933, Nr.8, S.1-2
Copyright: 1933 by E. Löpfe-Benz, Rorschach

Zurück